Wohnungsbau Singerstraße

  • 2018—2021
  • Erfurt, Deutschland

    Im Rahmen eines hochbaulichen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs erhielt HRA den 1. Preis. In Folge ist eine Beauftragung für die Planung des Wohnungsbaus mit ca.150 Wohnungen beabsichtigt.

    Im südöstlichen Randbereich der Stadt Erfurt soll in den kommenden Jahren ein innovatives, repräsentatives und zukunftsorientiertes Wohngebiet mit Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Das neue Wohngebiet wird über seine städtebaulichen Bezüge und Freiraumqualitäten auf vielfältige Weise mit den vorhandenen Strukturen vernetzt. Verbindungen werden als wichtige Potentiale aufgenommen und gestärkt. Die neue Wohnbebauung der Singerstraße gliedert sich um eine gemeinsame „Grüne Mitte“. Das vorhandene Wäldchen, ein zentraler Bestandteil, wird erhalten und durch entsprechende Schnittmaßnahmen zu einem vielfältig nutzbaren Raum entwickelt. Die Fassaden der neuen Baukörper sind parallel bzw. orthogonal zu den umliegenden Straßen und der Nachbarbebauung ausgerichtet. Im Gegensatz dazu steht die lockere innere Ausrichtung und die Ausrichtung in die Grünräume.

    Grundriss EG
    Grundriss EG
    Fassadendetail
    Fassadendetail
    • Modell
    • Modell

    Modell

    Drag

    Ähnliche Projekte