Rathaus Schöppingen

  • 2017—2020
  • Schöppingen, Deutschland
  • Bauherr: Gemeinde Schöppingen
  • Wettbewerb, 1. Preis

Für die Sanierung und Erweiterung des Rathauses in Schöppingen ist ein nachhaltiger und behutsamer, den Bestand aufwertender Ansatz die Gestaltungsmaxime, ohne auf eine zeitgenössische und selbstbewusste Erscheinung zu verzichten. Gleichzeitig werden zahlreiche Bezüge zur Umgebung, vorhandenen Traditionen, sowie der bestehenden Struktur und Materialität hergestellt und ein elegantes, freundliches Haus mit hellen, natürlichen Oberflächen geschaffen. Dies wird erreicht, indem zum Einen die klare und funktional sinnvolle Struktur des Hauses in den Grundrissen, sowie der Fassadenaufteilung weitgehend beibehalten bzw. weiterentwickelt wird. Zum Zweiten erfolgt eine formale bzw. gestalterische Reduzierung des Farb- und Materialkonzeptes auf überwiegend helle Naturtöne, z. B. geschlämmtes Verblendmauerwerk außen und Holzoberflächen an ausgewählten Stellen im Innenausbau bei einer insgesamt präzisen Detaillierung. Dies alles erfolgt unter einer ausgewogenen Beachtung von Materialeinsatz und -auswahl bezogen auf Investitions- und Unterhaltskosten.

Lageplan
Lageplan
Foyer
Foyer
Fassade
Fassade

Ähnliche Projekte