Ortenau-Brücke, Landesgartenschau 2018

  • Wettbewerb, 1. Preis / Planungsauftrag

Die Ortenaubrücke in Lahr, welche den Bürgerpark Mauerfeld und den Landschaftspark Stegmatten für Fußgänger und Radfahrer über die Kreuzung zweier Bundesstraßen miteinander verbindet, steht als Zeichen für die Landesgartenschau Lahr 2018 und akzentuiert die besondere Situation an der Schnittstelle der beiden Parks. Der Pylon als elegante Landmark mit dem abgehängten Brückenkörper dient zum einen als gut sichtbares und angemessenes Verbindungselement für die Parkbesucher, zum anderen markiert er den Kreuzungsbereich der Bundesstraßen B415 und B3 sowie die Stadteinfahrt nach Lahr.

Der Entwurf des Brückenbauwerks gliedert sich in drei konstruktiv eigenständige Zonen. Der Mittelteil ist eine filigrane Stahl-konstruktion gefasst von zwei Randzonen in konventionellem Massivbau. Die Gesamtlänge der Brücke beträgt ca. 290m, wobei die freie Spannweite im Mittelteil rund 115m beträgt. Der Mittelteil als eigentliches Haupttragwerk ist als Schrägseilbrücke konzipiert. Von einem skulpturalen Pylon wird ein leichter, stählerner Überbau über eine Seilschar schräg abgehängt und innerhalb der Verkehrsinsel rückverankert.


Pylon
Pylon
Pylon
Pylon
.
.
Detail Geländer
Detail Geländer
.
.
.
.
Ansicht
Ansicht
  • Pylon Seiten - und Rückansicht
  • Pylon Seiten - und Rückansicht

Pylon Seiten - und Rückansicht

Ähnliche Projekte