Atrium Haus Sandyford

  • 2010
  • Dublin, Irland
  • Bauherr: privat

Dieses Haus, südlich des Dubliner Stadtzentrums, genießt den erhöhten Standort an einem nordseitigen Hang in den Dubliner Bergen. Es wurde als Haus der zweiten Generation auf dem Gelände eines bestehenden Famlienbesitzes errichtet.

  • Das Haus wurde entwickelt, um die widersprüchlichen Agenden eines nach Norden ausgerichteten Panoramas zu lösen, mit dem Wunsch, den Licht-und Sonnen Gewinn aus dem Süden auf einem Gelände zu optimieren, das im Süden und Westen von Bergen beschattet wird. Das Haus wird von Osten auf einem Split-Level Niveau betreten. Im Mittelpunkt des quadratischen Grundrisses steht ein zweistöckiges Atrium, welches Sonnenlicht in die Haupträume bringt. Dieses Atrium bietet zudem eine kontrollierte Belüftung.

Eine introvertierte Dachterrasse  bietet einen erhöhten Blick nach Norden, ohne die benachbarten Gärten im Süden zu überblicken. Das Gebäudeumbibt sich mit seinem Garten und drei Steinterrassen auf drei verschiedenen Ebenen, mit drei verschiedenen Orientierungen. Die äußeren Oberflächen  verfügen über eine traditionelle ländliche schwarz-weiß-Farbgebung, mit weiß pigmentierten Wänden und einem anthrazit beschichteten Zinkdach.

Lageplan
Lageplan
Dach
Dach
Ebene 2
Ebene 2
Ebene 1
Ebene 1
Schnitt A-A
Schnitt A-A
Schnitt B-B
Schnitt B-B
Schnitt C-C
Schnitt C-C
Schnitt D-D
Schnitt D-D
Ansicht Nord
Ansicht Nord
Ansicht Süd
Ansicht Süd
Ansicht West
Ansicht West
Ansicht Ost
Ansicht Ost
Drag

Ähnliche Projekte